Home » Ostseebad Niendorf » Neue Niendorfer Seebrücke

Neue Niendorfer Seebrücke

Veröffentlicht am  von Irene Reinecke:

Ostsee Ferienhaus Niendorf -4mor- SeebrückeSanft geschwun­gen, mit tol­len Kur­ven und klei­nen Buch­ten vol­ler Über­ra­schun­gen: So prä­sen­tiert sich Nien­dorfs neue See­brü­cke ihrem gespann­ten Publi­kum. Ein­ge­weihte wis­sen: „Sie sieht aus wie ein Fisch“. Das lässt sich am bes­ten „von oben“ erken­nen, und so sagte Minis­ter­prä­si­dent Tors­ten Albig in sei­ner Begrü­ßungs­rede dann auch: „Über diese Brü­cke müs­sen Sie flie­gen, um zu sehen, wie schön sie ist.“ Am Sams­tag, den 14. Juni, wurde das beein­dru­ckende Bau­werk am Nien­dor­fer Bal­kon mit gro­ßem Fest­pro­gramm eingeweiht.

 

Wer hat sie gezählt, die vie­len Besu­cher, die im strah­len­den Son­nen­schein zur Pre­miere kamen? Dicht an dicht, in locke­rer Stim­mung, sam­mel­ten sie sich bei fet­zi­ger Ostsee Ferienhaus Niendorf -4mor- SeebrückeMusik von der Big Band des Ostsee-Gymnasiums auf dem Nien­dor­fer Bal­kon, und jeder wollte dann auch ein­mal fei­er­lich über die neue See­brü­cke schrei­ten. 1,87 Mil­lio­nen Euro hat sie gekos­tet, wurde vom Land durch För­der­mit­tel von rund 940.000 Euro unter­stützt. „Wir wol­len sagen, hier bei uns an der Ost­see kön­nen Sie so schön Urlaub machen wie nir­gendwo sonst“, betonte Minis­ter­prä­si­dent Tors­ten Albig. Tat­säch­lich ist die neue „Perle der Ost­see“ kei­nes­wegs nur als Anle­ger für Schiffe gedacht; hier hat man den Spaß­fak­tor ein­ge­plant, mit Spiel­ge­rä­ten für Kin­der und ori­gi­nel­len Figu­ren für Gäste, die daran ihre Freude haben. Viel Freude hatte auch die ört­li­che Pro­mi­nenz, die zum Auf­takt und zum tra­di­tio­nel­len „Band-durchschneiden“ gekom­men war. Auch Tim­men­dorfs Bür­ger­meis­te­rin Hatice Kara war dabei, trotz einer Erkran­kung, die sie der­zeit von ihrem Amt fern­hält. Ihre Stell­ver­tre­te­rin Gudula Bauer (CDU), Bür­ger­vor­ste­he­rin Anja Evers (CDU) und Tou­ris­mus­chef Joa­chim Nitz zeig­ten sich begeis­tert über „Ihre“ Brü­cke, ein Glanz­stück moder­ner und ori­gi­nel­ler Architektur.

zum ArtikelOstsee Ferienhaus Niendorf -4mor- Seebrücke

Quelle Artikel Strand­Blick
Her­aus­ge­be­rin, Chef­re­dak­teu­rin: Irene Reinecke

F.A.I.R. Ver­lag & Wer­be­agen­tur
Inha­be­rin: Irene Rei­ne­cke
See­straße 18 | 23684 Schar­beutz
Tel. 04524-701607 | Fax 04524-701608

  1. Herold sagt:

    Am östlichen Ende der knapp zehn Kilometer langen Strandpromenade von Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee wartet noch ein ganz besonderer Ausblick auf die Lübecker Bucht: der Niendorfer Balkon. Die Promenade wölbt sich hier mit einem modernen und großzügigen architektonischen Konzept weit über den Strand und gibt den Blick frei über die gesamte Bucht. Das bunte Strandleben und Sonnenuntergänge lassen sich von hier bestens verfolgen. Der Balkon war übrigens der Auftakt zu einem weiteren spannenden Projekt: Schon 2014 verwandelte sich die Seebrücke in die sogenannte „Fischkopfbrücke“ mit einem geschwungenen, längeren Brückenweg, der an seinem Kopf in ein kleines Amphitheater mündet.