Category Archives: Ostseebad Niendorf

Lage und Ortsbeschreibung von Niendorf

Spielplätze

Minispielplatz auf der neuen Seebrücke in Niendorf. Neben einem schönen Rutsch-/Kletterturm gibt viele kniffelige Möglichkeiten, diesen zu erklettern. Dabei haben die Kids die Ostsee direkt unter den Füßen, durch Netze sind sie gesichert. An allen Seiten engmaschige Fischernetze mit Hängeleitern. Spielgeräte Balancier-Element, Hangelgerät, Hängematte, Kletterbrücke, Klettergerät, Rutsche, Rutschturm, Spielhaus Am Strand

weiterlesen...

Restaurants

Hier einige Adressen von Restaurants in Niendorf : Restaurant Johannsens Strandstr. 150 23669 Niendorf / Ostsee T. 04503 – 70 85 05 F. 04503 – 70 85 06 Restaurant Fischkiste Strandstrasse 56 23669 Niendorf / Ostsee Telefon: +49 (0)4503 – 31543 Telefax: +49 (0)4503 – 4568 SEASIDE Gartenweg 1 / Strandprommenade 64 23669 Niendorf / […]

weiterlesen...

Neue Niendorfer Seebrücke

Sanft geschwun­gen, mit tol­len Kur­ven und klei­nen Buch­ten vol­ler Über­ra­schun­gen: So prä­sen­tiert sich Nien­dorfs neue See­brü­cke ihrem gespann­ten Publi­kum.

weiterlesen...

Meerwasserschwimmbad Niendorf

Das Niendorfer Meerwasserschwimmbad ist nur ca. 200 m vom Ferienhaus 4mor entfernt. Die Umkleidekabinen und Duschen sind sauber, das Personal ist freundlich. Das Schwimmbad hat ein großes Schwimmbecken, dass in Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich unterteilt ist. Die ganz Kleinen haben ihren Spaß im separaten Kleinkinderbecken. Zahlreiche Liegen laden zum Ausruhen vor der großen Fensterfront ein, aus […]

weiterlesen...

Ostseebad Niendorf

Lage  Der Ort liegt etwa 3,5 Kilometer östlich des Zentrums von Timmendorfer Strand. Travemünde befindet sich etwa 4 Kilometer südöstlich und die Innenstadt von Lübeck 16 Kilometer südwestlich. Die Hafenstadt Neustadt liegt 12 Kilometer nördlich und Hamburg 70 Kilometer südwestlich.  Geschichte  Der Ort Niendorf wurde bereits im Jahre 1385 unter der Bezeichnung „Nyendorpe“ erstmalig urkundlich […]

weiterlesen...

Niendorfer Hafen

Geschichte Der Niendorfer Hafen wurde in den Jahren 1920-22 künstlich durch Verbreiterung der Aalbeck geschaffen. Die im Jahre 1909 geschätzten Kosten von 700.000 Mark beliefen sich aufgrund der Inflation nachher auf rund 14,7 Mio. RM (1922). Durch diese Mehrkosten wurde der Hafen niemals so wie geplant gebaut. Am heute noch existierenden Alten Zollhaus war zunächst […]

weiterlesen...